ServiceElektronische Akte

Das Jobcenter Rhein-Erft hat im April 2016 die elektronische Akte (E-Akte SGB II) eingeführt. Die eingehenden Unterlagen unserer Kundinnen und Kunden werden eingescannt und in der E-Akte digital erfasst. Die E-Akte ermöglicht die Verkürzung der internen Arbeitsprozesse und eine schnellere Bearbeitung von Kundenanliegen. Ebenso könne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Auskünfte schneller erteilen.

Sofern Sie nicht zur Einreichung von Originalunterlagen aufgefordert werden, sollten Sie nur noch Kopien und keine Originaldokumente einreichen. Alle eingereichten Unterlagen werden nach acht Wochen vernichtet. Bitte notieren Sie Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer und/oder Ihre Kundennummer auf den Unterlagen.

In den Eingangszonen unserer Geschäftsstellen können Sie unsere Kundenkopierer während der Öffnungszeiten nutzen. Sprechen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Eingangszonen gerne an!

Aktuelles

23.11.2018 Höhere Regelbedarfe in der Grundsicherung

Die Regelbedarfsstufen im Bereich der Sozialhilfe (SGB XII) und in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) werden zum 1. Januar 2019 angepasst. Der Regelbedarf für Erwachsene steigt auf 424 Euro, für Partner auf 382 Euro. Mehr erfahren


mehr

23.11.2018 Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose

Unter dem Titel MitArbeit hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ein Gesamtkonzept zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit vorgelegt. Als Teil dieses Konzepts schafft das Teilhabechancengesetz mit zwei neuen Fördermöglichkeiten im SGB II neue Chancen für Langzeitarbeitslose auf dem...


mehr